12.5.2018

Wittenberg/Zahna – Geün-Weiß Linda   1:4

Aufstellung:

Simon – Ehlert – Peetz – Beger (1) – Richter -L.Ließ – Wache – Nölle – M.Hasse (3) – S.Hasse – Krause

7.4.2018

Klödener SV – Grün-Weiß Linda   2:0   (1:0)

Aufstellung :

Ließ – Ehlert – Peetz – Beger – Bo Hatz – Fischer – M Hasse – Lison – Pflug -Krause – S.Hasse

Eingewechselt wurden: Zimilin – Wache

31.3.2018

Grün-Weiß Linda – SG Nudersdorf II      4:0  (2:0)

Aufstellung:

Simon – Ehlert  – Peetz – Beger – K.Hatz – Würker – Fischer – S.Hasse – Lison – Krause (2) – Nölle (2)

Eingewechselt:  Ließ – Zemlin – Wache

10.3.2018

Grün-Weiß Linda- Allemannia 08 Jessen II     0:1  (0:0)

Aufstellung:

Ließ – Ehlert – Beger – Richter – K.Hatz – Scheinert – Würker – Fischer – M. Hasse – S.Hasse – Lison

Eingewechselt wurden: B.Hatz – Nölle – Kause

3.2.2018

Testspiel Grün-Weiss-Linda – SV Siethen   0:3

Aufstellung:

Ließ – Ehlert – Würker – A.Peetz – Beger -Richter – B.Hatz – Lison – Fischer – Krause – Zweering

Auswechselspieler: M.Hasse – Nölle

Niederlage im ersten Vorbereitungsspiel

Zum ersten Vorbereitungsspiel auf die Rückrunde hatten wir uns die Mannschaft des SV Siethen eingeladen. Nur13 Spieler hatten Zeit und Lust an diesem Spiel teilzunehmen.

Der SV Siethen hatte einen Start nach Maß, schon nach 45 Sekunden gingen Sie mit 0:1 in Führung. Unsere Mannschaft steckte den schnellen Rückstand gut weg und setzte den Gast unter Druck um zum Ausgleichstreffer zu kommen. Doch wie schon in der Hinrunde im Ligabetrieb gingen wir zu fahrlässig mit unseren Chancen um, so das es mit dem Rückstand in die Halbzeitpause ging.

Auch in der zweiten Spielhälfte agierten die Gäste vor unserem Tor cleverer und folgerichtig vielen die Treffer zum 0:2 und 0:3. Hätten wir nur die Hälfte unserer zahlreichen Tormöglichkeiten genutzt, wären ein 3:3 oder auch ein Sieg locker drin gewesen.

Das nächste Spiel findet am 10.02. um 14.00 Uhr auf dem Sportplatz in Linda gegen Fichte Baruth statt.

Heiko Uthmann

2.12.2017

SV Graf Abtsdorf II – Grün-Weiß Linda   2:1  (1:1)

Aufstellung:

Ließ – A.Peetz – Beger – Richter (1) – Scheinert – Fischer – S.Hasse – Lison – Hoffmann – Zweering – Nölle

Eingewechselt: Pflug – M.Hasse – Ehlert

25.11.2017

Grün-Weiß Linda – Grün-Weiss Annaburg II   1:0  (0:0)

Aufstellung:

Ließ – Ehlert – A.Peetz – Beger -Richter – Bo Hatz – Fischer – S.Hasse – Lison – Zweering – Nölle

Eingewechselt wurden:

Scheinert – M.Hasse -Hoffmann – Pflug

18.11.2017

SV Mühlanger II – Grün-Weiß Linda    0:9  (0:4)

Aufstellung:

Ließ -A.Peetz – Beger -Richter . Bo Hatz (4) – Scheinert – Fischer – S.Hasse (1)- Lison (1) – Zweering (1) – Nölle (1)

Eingewechselt: M.Hasse (1) -Hoffmann

 

4.11.2017

Grün-Weiß Linda – SG Wittenberg/Zahna                4:0  (2:0)

Aufstellung:

Ließ – Ehlert (1) – Beger – B.Hatz – Scheinert – Fischer – M Hasse – S. Hasse – Lison – Pflug – Nölle (2)

Eingewechselt: A.Peetz – Richter (1) – Hoffmann – Krause

29.10.2017

SV Dennewitz – Grün-Weiß Linda    1:2  (0:2)

Sieg in Dennewitz

Nach dem schwer erkämpften 1:1 in Seyda mussten die Grün-Weißen zum nächsten Auswärtsspiel nach Dennewitz. Die Ausgangslage war klar, bei einer Niederlage würden wir den Anschluss an die Tabellenspitze verlieren, bei einem Sieg mischen wir weiter oben mit.

Nach nur 5 Spielminuten gingen wir durch einen Fernschuss von David Zweering mit 0:1 in Führung, und das brachte erst einmal Sicherheit in unser Spiel. Im weiteren Spielverlauf bestimmten wir das Spielgeschehen, konnten den Vorsprung aber nicht weiter ausbauen. In der 42. Minute setzte sich dann Sören Hasse auf der linken Außenbahn durch, ging in den Strafraum und schoss den Ball auf das Dennewitzer Tor. Der Torhüter der Gastgeber konnte den Ball nur abklatschen lassen und Alexander Nölle stand an der richtigen Stelle und konnte zum 0:2 vollenden.

In der 2. Spielhälfte wurde Dennewitz stärker und kam zu einigen Tormöglichkeiten. Die Lindaer verteidigten aber Clever und versuchten durch Konter den Vorsprung auszubauen. Manuel Wache hätte in der 85 Minute alles klar machen können, doch es fehlten ihm einige Zentimeter sodass er die Vorlage von Tim Hoffmann nicht verwerten konnte. In der 91. Minute konnte der Gastgeber noch auf 1:2 verkürzen, doch der sehr gut leitende Schiedsrichter pfiff das Spiel nach dem Anstoß ab, so das wir nach einer starken kämpferischen Leistung einen Auswärtssieg feiern konnten.

Aufstellung:

Ließ – Ehlert – Beger -Richter -Scheinert – Fischer – M.Hasse -S.Hasse -Lison – Zweering (1) – Nölle (1)

Eingewechselt: Hoffmann – Wache

H.Uthmann

21.10.2017

Rot Weiß Seyda  – Grün Weiß Linda  1:1  (1:1)

Aufstellung:

L.Ließ – Ehlert – Richter (1) -Scheinert – B.Hatz – M.Hasse – S.Hasse – Lison -Pflug -Zweering – Nölle

Eingewechselt: J.Krause

 

14.10.2017

SV Reinsberg II  – Grün-Weiß Linda      1:7   (0:1)

Klarer Auswärtssieg dank 4fach Martin

Mit nur 11 Spielern im Kader trat unsere Mannschaft die Reise zum Auswärtsspiel in Reinsdorf an.

Allerdings waren die Gastgeber noch schlechter dran und konnten das Spiel nur mit 10 Spielern bestreiten.

Die Grün-Weißen begannen das Spiel verhalten und so war es Reinsdorf das in der 11. Minute durch einen Fernschuss die erste Tormöglichkeit hatte. Dadurch wach gerüttelt spielte Linda nun energischer nach vorn und es ergaben sich klare Tormöglichkeiten im Minutentakt. So vergab Jonas Krause eine klare Chance, als er allein vor dem Gästetormann stehend, den Ball knapp über das Tor schoss und Alex Nölle traf nur eine Minute später den Pfosten. In der 35. Minute war es dann endlich so weit, Martin Würker konnte nach Vorlage von Alex den Führungstreffer erzielen. Mit einem knappen 0:1 Vorsprung ging es auch in die Halbzeitpause.

In der 2. Hälfte mussten unsere mitgereisten Fans nicht so lange auf einen Treffer warten, in der 50. Minute konnte der Reinsdorfer Torwart einen Schuss von Marek nicht festhalten und Martin staubte zum 0:2 ab. Die Gastgeber standen nun mit allen verfügbaren Spielern in und um den Strafraum, und kamen nur noch nach Abstößen vom Torwart über die Mittellinie. Ein Abstoß in der 75. Minute führte dann zu einem Konter welcher nur durch ein Foulspiel unterbunden werden konnte. Den fälligen Freistoß brachte Reinsdorf hoch in den Strafraum und wieder mal konnte ein gegnerischer Spieler völlig unbedrängt einköpfen.

Nur eine Minute später stellte Martin mit seinem dritten Tor nach Vorlage von Max Lison den alten Abstand wieder her. Das schönste Tor des Spiels fiel in der 83. Minute, Flanke von Nico Fischer zu Alex Nölle, dieser leitet direkt weiter zu Martin und mit einem Kopfballtreffer kommt dieser zu seinem 4. Treffer in diesem Spiel. Die Reinsdorfer waren nun mit ihrer Kraft am Ende und durch Treffer von Alex, Bo und Marek konnten wir mit einem 1:7 Auswärtssieg die Heimreise antreten.

Aufstellung:

Zweering – Wache – Würker (4) – Richter – Scheinert – B.Hatz (1) – Fischer – M.Hasse (1)- Lison – Krause – Nölle (1)

H.Uthmann

7.10.2017

POKAL  Grün-Weiß Linda – Allemannia 08 Jessen I  0:3  (0:0)

Aufstellung:

Simon – Ehlert – A.Peetz – Beger – Richter – Zweering – Scheinert – M.Hasse – Lison – Pflug –

Eingewechselt wurden: Fischer – Hoffmann – Krause

30.9.2017

TSV Blau-Weiß Prettin – Grün-Weiß Linda   1;1  (1:1)

Schwer erkämpfter Auswärtspunkt

Mit nur 2 Auswechselspielern, die beide auch nur eingeschränkt einsatzfähig waren, mussten unsere Grün-Weißen die Auswärtsreise nach Prettin antreten.

Gegen stark aufspielende Prettiner hatte unsere Mannschaft in der ersten Halbzeit große Probleme. In der 18 Spielminute konnten wir zwar durch Kim mit 0:1 in Führung gehen, doch nur 2 Minuten später erzielte Prettin den Ausgleich. Bei einer Ecke für den Gastgeber wurde ein Prettiner Spieler im Strafraum völlig ungedeckt stehen gelassen, so dass dieser unbedrängt einköpfen konnte.Bis zur Halbzeitpause hatten die Gastgeber mehr vom Spiel, konnten aber zum Glück keinen weiteren Treffer erzielen.

In der zweiten Spielhälfte gingen unsere Spieler energischer in die Zweikämpfe und bestimmten jetzt das Spiel. Zeitweise kamen die Prettiner kaum noch aus ihrer eigenen Hälfte heraus, doch leider gelang uns auch in dieser starken Phase kein Treffer. In turbulenten Schlussminuten gab es noch einmal Tormöglichkeiten für beide Mannschaften, doch ein Torerfolg wollte nicht mehr gelingen.

Ein Dankeschön an dieser Stelle an unsere zahlreichen Fans welche uns lautstark unterstützten.

Aufstellung: 

Simon – Ehlert – A.Peetz – Richter – K.Hatz (1) – Scheinert – B.Hatz – Fischer  – Hoffmann – Krause -Zweering

Eingewechselt wurden: Nölle – L. Ließ

Heiko Uthmann

23.9.2017

Grün-Weiß Linda – SV Klöden             4:2 (2:0)

Aufstellung:

Nölle – Ehlert – A.Peetz – Beger – Richter -K.Hatz (3) – B.Hatz – Scheinert – M.Hasse – Lison – Zweering

Eingewechselt wurden : Fischer – Hoffmann – Pflug(1)  -Krause

9.9.2017

Allemannia 08 Jessen – Grün-Weiß Linda     1:0   (0:0)

Erste Saisonniederlage

Ohne Punkte mussten die Grün-Weißen die Rückfahrt nach Linda antreten. Beim Auswärtsspiel in Jessen konnten die Lindaer nicht an ihre bisherigen Leistungen anknüpfen und verloren das Spiel gegen Jessens 2 Mannschaft mit 1:0.

In der ersten Spielhälfte erarbeiteten sich die Spieler zwar einige Torchancen, aber im Abschluss fehlte wieder mal das Glück bzw. die nötige Ruhe vor dem Tor.

In der zweiten Halbzeit konnten die Jessener durch einen Konter schnell in Führung gehen. Linda setzte den Gegner nun unter Druck und es entwickelte sich ein Spiel das nur in Richtung Jessener Tor ging, aber je näher wir an den gegnerischen Strafraum kamen, um so planloser wurde das Spiel. Die 2 – 3 Tormöglichkeiten die sich noch ergaben waren eine sichere Beute des guten Jessener Torwarts. Wenn im nächsten Spiel gegen Klöden wieder ein Sieg her soll, müssen unsere Spieler wieder die nötige Ruhe und Geduld im Spiel finden wie sie es in den Spielen zuvor gezeigt hat.

Aufstellung:

Simon – Ehlert – A.Peetz – Kim Hatz – Scheinert – Bo Hatz – M.Hasse – Lison – Krause – Zweering – Beger

Eingewechselt wurden: Fischer – S.Hasse – Hoffmann – Nölle

H.Uthmann

2.9.2017

POKALSPIEL

Grün-Weiß Linda – LSG Lebien

2.Pokalrunde erreicht, nächster Gegner im Pokal ist Allemannia Jessen

Ohne größere Probleme erreichten unsere Jungs die nächste Runde im Kreispokal.

Nachdem Lebien schon zum Punktspielauftakt besiegt werden konnte, legten die Grün-Weißen im Pokal nach und gewannen verdient mit 4:0.

Bo Hatz tanzte in der 18. Minute die komplette Lebiener Abwehr aus und schob den Ball zur 1:0 Führung ins Tor. Weitere Tormöglichkeiten wurden wie so oft nicht genutzt und so ging es mit diesem Ergebniss in die Halbzeitpause.

In der zweiten Spielhälfte standen die Gäste zunächst recht sicher in der Abwehr und Linda kam so kaum zu Torchancen. In der 68. Minute war Lebien jedoch Chancenlos als Scheini nach schöner Hackenablage von Jonas Krause in den Strafraum ging und das 2:0 erzielte. Nur 5 Minuten später schlug Marek Hasse einen Pass über die Lebiener Abwehr welchen Kim Hatz zum 3:0 verwertete. Den Schlusspunkt setzte der kurz zuvor eingewechselte Martin Würker. Nach schönem Zusammenspiel von Scheini und Kim konnte Martin den Pass von Kim zum 4:0 Endstand verwerten.

In der 2. Pokalrunde ist nun Allemannia Jessen zu Gast auf dem Lindaer Sportplatz.

Aufstellung:

Simon – Ehlert – A.Peetz – Kim Hatz – Scheinert – Bo Hatz – M.Hasse – Lison – Krause – Zweering – Nölle

Eingewechselt:  Würker -Fischer – Hoffmann – Ließ

H.Uthmann

26.8.2017

SG Nudersdorf II – Grün-Weiß Linda     0:2

Schwer erkämpfter Auswärtssieg

Mit einem schwer erkämpften Auswärtssieg konnten die Grün Weißen die Heimreise nach Linda antreten.

In der ersten Spielhälfte hatte Linda Probleme sich auf die gewohnt schlechte Spielfläche und die harte Spielweise des Gegners einzustellen. So gelang es zwar den Gegner vom eigenen Tor fern zu halten, aber eigene Torchancen konnten auch kaum erspielt werden, da der Ball immer wieder im Mittelfeld verloren wurde. Wenn allerdings die Angriffe über unsere Außenspieler eingeleitet wurden entstanden auch Tormöglichkeiten, welche aber nicht genutzt wurden. In der 36 Minute erzielten dann die Nudersdorfer einen Treffer, welcher aber vom Schiedsrichter wegen Foulspiel nicht anerkannt wurde. So ging es mit einem Torlosen Remis in die Halbzeitpause.

In der zweiten Spielhälfte standen die Grün Weißen dichter an ihren Gegenspielern dran, gewannen die entscheidenden Zweikämpfe und setzten die Nudersdorfer Abwehr nun immer mehr unter Druck. In der 63. Minute konnte Julian Beger mit einem „Abstaubertor“ die Lindaer endlich mit 1:0 in Führung bringen. Die Mannschaft gab sich aber mit dieser knappen Führung nicht zufrieden und wollte unbedingt den zweiten Treffer erzielen. Es dauerte aber bis zur 85. Minute bis die endgültige Entscheidung fiel. Kim Hatz erkämpfte sich den Ball an der Grundlinie, passte in den Strafraum zum freistehenden Benito Richter und dieser netzte zum 2:0 ein. Bis zum Schlusspfiff des Schiedsrichters wurde die Führung verteidigt.

Aufstellung:

Ließ – Ehlert – Peetz – Beger (1) -Richter (1) K.Hatz – Bo Hatz – M.Hasse – Lison – Zweering – Nölle

Eingewechselt wurden: Fischer – S.Hasse – Hoffmann

Heiko Uthmann

 

19.8.2017

Grün-Weiß Linda – LSG Lebien    3:0

Aufstellung:

Ließ – Ehlert – Kusatz (1) – A.Peetz – Beger – Richter (1) -K.Hatz (1)  -Bo Hatz – M.Hasse – Lison – Zweering

Eingewechselt wurden: Scheinert – Fischer – Pflug – Nölle

Einen gelungenen Einstand in die neue Saison konnte unsere Mannschaft mit einem 3:0 Sieg gegen die LSG Lebien feiern.

Von der ersten Minute an zeigte Linda das sie heute den Platz als Sieger verlassen wollten. So dauerte es auch nur 12 Minuten bis Benito Richter nach schöner Vorlage durch Julian Beger zum 1:0 einnetzen konnte. Weitere Torchancen ergaben sich fast im Minutentakt, doch die Chancenverwertung war, wie schon in der letzten Saison, verbesserungswürdig.

In der 32. Minute dann das 2:0. Bo Hatz setzt sich stark auf der rechten Seite durch, legt den Ball zu Collin ab, Schuss – Tor. So einfach kann Fußball sein.

In der zweiten Spielhälfte machten zunächst die Gäste aus Lebien etwas mehr Druck, ohne jedoch zu klaren Torchancen zu kommen. Bei Linda das gleiche Problem wie in der ersten Hälfte, schönes und schnelles Spiel nach vorn, viele Torchancen, kein Tor. In der 62. Minute endlich wieder etwas zählbares. Wieder setzt sich Bo klasse durch, legt auf seinen Bruder Kim ab und dieser kann das 3:0 erzielen. Bis zum Schlusspfiff des gut leitenden Schiedsrichters kam der Sieg nicht mehr in Gefahr, hätte aber bei besserer Chancenverwertung deutlich höher ausfallen müssen.

Heiko Uthmann