27.5.2017

Rackith/Dabrun – Grün-Weiß Linda     2:1  (1:0)

Aufstellung:

Zweering – Ehlert – Kusatz – Beger- Schulze – Scheinert – Würker – Fischer – Lison -Pflug – Bo Hatz

Eingewechselt wurden: Hoffmann (1) – Wache

20.5.2017

Grün-Weiß Linda – Einheit Wittenberg  0:4  (0:2)

Aufstellung:

Simon – Ehlert – Kusatz – Beger – Schulze – Fischer – K.Hatz – Hasse – Lison – Pflug – B.Hatz

Eingewechselt: Hoffmann – Wache

13.5.2017

SG Blau-Weiß Nudersdorf – Grün-Weiß Linda    2:1  (2:1)

Aufstellung:

Simon –  Ehlert – Bo Hatz – Schulze – Scheinert – Würker – Fischer – Kim Hatz (1) –  Lison – Pflug – Zweering

Eingewechselt wurden: Wache -Kusatz – Hasse

6.5.2017

Grün-Weiß Linda – SV Reinsdorf   1:6    (0:3)

Aufstellung:

Simon – Kusatz – Beger (1) – Schulze – Zweering – Scheinert – Würker – Fischer -Hasse – Lison – Pflug

Eingewechselt wurden: Wache – B.Hatz – D.Schmidt

29.4.2017

Viktoria Wittenberg – Grün-Weiß Linda   2:1   (1:1)

Schon zur Pause meldete sich Trainer Heiko Uthmann und berichtete von einem 1:1 Spielstand. Tor: Beger .Erst in der 72. Minute gelang dem Favoriten gegen eine gut kämpfende Lindaer Mannschaft das 2:1

Aufstelling:

Zweering – Ehlert – Kusatz – Hoffmann – Beger (1) – Schulze -Scheinert – Fischer – Hasse – Lison – Pflug

Eingewechselt wurde Wache

22.4.2017

Grün-Weiß Linda – GW Piesteritz II.   1:5  (1:2)

 

Aufstellung:

Simon – Ehlert – Schulze – Pflug – Beger – Lison  – Hoffmann – Wache  – Bo Hatz – Kim Hatz – Hasse

 

15.4.2017

SV Seegrehna – Grün-Weiß Linda   8:1   (5:1)

Der Weg zurück in die Kreisliga zeichnet sich immer mehr ab, die Konkurrenz gewinnt, Linda geht unter wie die Titanic. Wieder konnte Linda nur eine, sorry, verstärkte B-Elf aufbieten, denn es fehlten wieder einige Spieler. Danke aber an die Spieler, die sich zur Verfügung gestellt haben.

Wieder mit den Gedanken noch in der Kabine (nicht das 1.Mal !!!!) musste Linda bereits nach 4 Minuten die Überlegenheit der Gastgeber erkennen, Minute 2 fiel das 1:0, 2 Minuten später Tor Nr. 2.  Ein 2.Doppelschlag dann in den Minuten 20 und 21, das Halbzeitergebnis wurde dann durch Tore in der 30. (Seegrehna) und wenig später Lindas „Ehrentreffer“ durch Kim Hatz hergestellt. Ein dritter Doppelschlag dann in den Minuten 83 und 85, Tor Nr. 8 dann in der 90.Minute.

Aufstellung:

Simon – Ehlert – Elstermann – Kusatz – Hoffmann – Schulze – Fischer – K.Hatz (1) – Hasse – Lison – Zweering

Eingewechselt: Wache – Karow

8.4.2017

Grün-Weiß Linda – VfB Zahna.  1:4

Zwei schlimme Fehler führten zum 0:2, einmal TW rufend nicht an den Ball gekommen, dann fliegt der Ball durch den Fünfer, da muss man zupacken. Der Anschlusstreffer durch einen sicher verwandelten Elfer. Tor 3 nach einem Konter, denn nach der Pause spielte Linda. Passgenauigkeit fehlte, so manches mal gab es auch Probleme mit dem Naturrasen, denn der Ball holperte gewaltig. Höhepunkt dann als beim Stand von 1:3 ein Ball schon zu 90% im Tor von Zahna wieder aus dem Tor sprang. Treffer Nr. 4 mit dem Schlusspfiff.

Aufstellung:

Simon – Ehlert – Pflug – Beger (1) – Zweering – K.Hatz – Lison – Würker – Schulze – Scheinert – Kusatz

Eingewechselt:

Hoffmann –  Fischer

L.Brosda (anwesend)

 

1.4.2017

Mühlanger SV – Grün-Weiß Linda   2:0  (0:0)

Bis zur 83. Minute stand es 0:0, dann inerhalb von 3 Minuten das Aus für Grün-Weiß Linda.

Aufstellung:

Simon – Ehlert – Schulze – Pflug – Beger – Zweering – Scheinert – Würker – Bo Hatz – Lison – A.Peetz

Eingewechselt wurden: Fischer – Hasse – S.Peetz

18.3.2017

Grün-Weiß Linda – Oranienbaumer SV Hellas     0:1  (0:1)

Trotz des starken Windes konnte Linda Chancen in der 1.Halbzeit nicht verwerten, die Gäste kamen zweimal durch, einmal hat gereicht, um die Punkte mit nach Oranienbaum mitzunehmen. Niemand konnte den Schützen stoppen, drei Spieler ließ er stehen und schob zum „Goldenen Tor“ ein. Linda kämpfte in beiden Halbzeiten sehr gut, aber auch in diesem Spiel fehlte das Spiel in die Breite. Breite bedeutet: Jeder Spieler hat mehr Platz. Es war mehrmals zu sehen, dass eigene Spieler manchmal nur 2-3 Meter auseinander stehend/laufend sich nach dem Motto zum Ball orientierten: Soll ich ihn nehmen oder du? Wenn diese Schwäche schnellstens abgebaut wird, dann werden solche Spiele gewonnen. Schmerzlich vermisst wurden die beiden gesperrten Brüder Bo und Kim.

Aufstellung:

Simon – Schulze – A.Peetz – Ehlert – Pflug – S.Hasse – Würker – Lison – Zweering – Kusatz – Scheinert

Eingewechselt wurden: S. Peetz – Hoffmann

L.Brosda (anwesend)

11.3.2017

Allemannia 08 Jessen II   –    Grün-Weiß Linda    0:1   (0:0)

In einem ausgeglichenen Spiel siegte Grün-Weiß aufgrund der etwas besseren 1.Hälfte mit mehr Torchancen als Jessen durch ein Tor von Bo Hatz in der 66.Minute.  Trotz des knappen Kaders wurde gut gekämpft, sodass die 3 wichtigen Punkte mit nach Linda genommen wurden.

Aufstellung:

Simon – Kusatz – Schulze – Scheinert – Würker  – Bo Hatz (1) – Kim Hatz – Hasse – Lison – A.Peetz – Zweering

Eingewechselt:  Hoffmann – Richter – S.Peetz

Heiko Uthmann

4.3.2017

Grün-Weiß Linda  – Turbine Zschornewitz    0:1  (0:1)

Nach dem Schlusspfiff muss die SR Pfeife wohl geglüht haben, denn was beide Mannschaften sich an Fouls jeder Art leisteten, das reicht normal für mehrere Spiele. So entstand kein Spielfluss, eher eine unansehnliche „Holzerei“.

Aus Lindaer Sicht hatte es natürlich eine Ursache, auf engstem Raum standen sich die Spieler auf den Füßen, eine Spielart – breit über die Flügel – hätte hier Abhilfe gebracht. Und was an „Rundschlägen“ fabriziert wurde, Schlagtechnik wurde an diesem Sonnabend „klein“ geschrieben. Die einfache Lösung, spielen, neue Position suchen (damit Laufarbeit) Dreieck aufbauen, öfters mal direkt spielen statt erst Ballannahme, dann wäre kein 0:1 herausgekommen, sondern statt der Null vorne eine Ziffer im Sinne von Linda. Das Abwehrbollwerk des Gegners, mit einem ca.120 kg letzten Mann, konnte nicht geknackt werden. In dieser Form wird es schwer, aber, wir wissen, Linda kann es auch besser.

Aufstellung Grün-Weiß Linda:

Simon – Schultze – A. Peetz – Fischer- Beger – Ehlert – K.Hatz – B. Hatz – Pflug – Würker – Lison

Eingewechselt wurden:  Kusatz – Schmidt – Zweering

L.Brosda (anwesend)

 

 

25.2.2017

Eintracht Elster II – Grün-Weiß Linda   3:1   (1:1)

In der 25. Minute erzielte Kim das 1.Punktspieltor des Jahres 2017, das gleichzeitig auch das 1:0 für GW Linda bedeutete. Bereits 5 Minuten später der Ausgleich, der auch zur Pause stand hielt. Aber die 51.+52. Minute machte die Hoffnung auf einen guten Rückrundenstart zu nichte. Ohne Pflug, Hasse, Kusatz und Bo Hatz gab es ein 1:3 aus Lindaer Sicht.

Aufstellung Grün-Weiß Linda

Simon – Ehlert – A.Peetz – Beger – Schulze – Lison – Würker – K.Hatz – Fischer – S.Peetz – Zweering

Eingewechselt wurden: Hoffmann und Asmus

17.12.2016

ESV Bergwitz – Grün-Weiß LInda    0:3   (0:1)

Diesmal hellwach ging Grün-Weiß Linda schon in der 2.Minute durch Martin Würker in Führung. Und in der 61.Minute das 2:0 wieder durch Martin. Das Durcheinander nutzt Paul Pflug dann 6 Minuten später zum Endstand von 3:0. Nun kann Weihnachten kommen.

Grün-Weiß Linda spielte mit:

Simon – Ehlert – A.Peetz – Beger – Schulze – Lison – Würker – Hasse – Bo Hatz – Pflug – Zweering

Eingewechselt wurde: Fischer – S. Peetz

10.12.2016

Grün-Weiß Pretzsch  – Grün-Weiß LInda   4:2  (3:2)

Obwohl mit der zurzeit stärksten Mannschaft angetreten, reichte es wieder nicht zu einem Auswärtspunkt. Wie schon so oft erwischte es Linda (obwohl schon körperlich auf dem Platz, aber offensichtlich mit den Gedanken noch in der Kabine) bereits in der 5.Minute 1:0. Paul glich dann in der 17.Minute aus, doch 4 Minuten später das 2:1.  44.Minute gelb/rot bei Pretzsch, Julian glich zum 2:2 aus. (2.Minute Nachspielzeit) Statt nun erst einmal das Ergebnis in die Pause „zu retten“, 2 Minuten später das 3:2!!! Und dann erst Pause! In der 73.Minute dann der endgültige k.o.

Grün-Weiß spielte mit:

Simon – Schulze – A.Preetz – Beger – Fischer – K.Hatz – Hasse – B. Hatz – Pflug – S.Peetz – Zweering

Eingewechselt: Kusatz -Lison

 

3.12.2016

Grün-Weiß Linda  – Rackith/Dabrun   3:2  (1:1)

Das aus dem Verband Brandenburg angesetzte SR Gespann hatte viel Arbeit mit beiden Mannschaften. Der hartgefrorene Boden erlaubte nicht klare Entscheidungen zu treffen, denn oftmals rutschten die Spieler schon bei leichtem Körperkontakt aus. Das 0:1 (24.Min.) ein umstrittener Elfer und die gelb/rote für einen Lindaer. Doch aufstecken gab es nicht, der Ausgleich kam durch Sören. (44.Minute) In der Halbzeitpause dann die große Verlosung von gespendeten Artikeln für alle Dauerkartenbesitzer. Und es lohnte sich.

In der Pause wurde das lautstarke Rufen untereinander bemängelt; mehr Ruhe musste einkehren. Dann nutzte „Stolz“die Unachtsamkeit in der Gästeabwehr und erzielte gekonnt das 2:1. (55.Min.) Das 2:2 (59.Min.) wieder umstritten, denn Karsten im Tor wurde klar behindert. Erst nach Rücksprache mit seinem Assistenten gab der SR das Tor. Auch in Unterzahl wurde gelaufen und gekämpft, und das wurde mit dem 2. Treffer von Sören (71.Min.) belohnt. Knallhart verwandelte er eine Vorlage.

Doch zusammengefasst: Wir haben schon wesentlich bessere Spiele von Linda gesehen, zuviel Hektik war im Spiel, und natürlich der schwer zu bespielende Boden. Aber damit mussten alle 23 Akteure auf dem Platz klar kommen.

Nun geht es gegen Pretzsch und Bergwitz, beide auswärts. Ein paar klare Worte dazu. Hier geht es nicht nur die zweimal 90 Minuten zu überstehen, sondern, der Blick auf die Tabelle zeigt uns: Linda ist wieder im Geschäft. Persönliche Wehwehchen usw. müssen an die 2.Stelle gerückt werden, sonst bleibt Linda unten stehen.

Aufstellung: 

Simon – Ehlert – Schulze – Beger – Fischer – Pflug – B. Hatz – K, Hatz – Zweering – S. Hasse

Eingewechselt wurde Lison

L.Brosda (anwesend)

26.11.2016

SV Einheit Wittenberg – Grün-Weiß Linda    4:1 (2:0)

Wieder einmal ohne Punkte nach Hause, gerade mal ein Tor. Keimte nach dem großartigen Kampf vom Spiel gegen Nudersdorf Hoffnung auf, so war die nur kurz. Gegen die jetzt an Position 4 der Tabelle stehenden Wittenberger war nichts zu holen. Nach 20 Minuten Gegentor 1, und 10 Minuten später das 2:0,  gleichzeitig der Halbzeitstand. In der 53.Minute der endgültige Hoffnungsschimmer k.o. durch das 3. Gegentor. Drei Minuten vor Schluß durch Paul der Treffer, Minute 90 dann das 4:1. Wieder einmal nicht in Bestbesetzung incl. Reservebank. Die nächsten 3 Spiele sind sogenannte 6 Punktespiele. Da muss die Bestbesetzung her.

Lindas Aufstellung:

Simon – Ehlert – A.Peetz – Beger – Lison – Würker – Fischer – K.Hatz – Asmus – Pflug – Zweering

Auswechslung: Rosse – Schulze

19.11.2016

Grün-Weiß Linda – BW Nudersdorf     4:3   (2:2)

Die zahlreichen Zuschauer kamen bei 7 Toren und einem beherzten Spiel der Lindaer voll auf ihre Kosten. Nach 27 Minuten führten die Gäste überraschend klar mit 2:0. Ein von Julian Beger verwandelter Strafstoß ergab in der 32.Minute den Anschlußtreffer, 5 Minuten später erzielte „Stolz“ endlich wieder einmal einen Treffer, diesmal zum Ausgleich. Jetzt merkte man den Grün-Weißen an, sie wollten heute die 3 Punkte in Linda behalten. Bei Zweikämpfen war man eher am Ball, diese Ballgewinne bewirkten Spielzüge Richtung Gegners Tor. Schon in der 1.Halbzeit sprintete Bo Hatz durch des Gegners Hälfte und konnte nur schwer gebremst werden.  In der 69.Minute war jede Mühe vergebens, denn wieder war Bo in Sprintermanier viel schneller als die Blau-Weiße Abwehr und schoß zum 3:2 ein. Großer Jubel der Fans. Noch größer war der Jubel beim 4:2 durch Altmeister Nico.  Das 3. Tor der Gäste durch einen Handelfmeter beim unglücklich fallenden Bo. Danach Schluß. Ein verdienter Lindaer Sieg. Erwähnt wird die sehr gute Leistung des SR Gespanns.

Aufstellung:

Simon – Hoffmann – A.Peetz – Scheinert – Fischer – Beger – Pflug – Hasse – Zweering – Bo Hatz – Kim Hatz

Eingewechselt wurden: Würker – S. Peetz

L.Brosda (vor Ort)

5.11.2016

SV Reinsdorf -Grün-Weiß Linda    4:3   (2:0)

In der 15.Minute brachte Torjäger Oliver Ladewig die Platzbesitzer mit 1:0 in Führung, erhöhte dann in der 18. Minute gleich auf 2:0. Nach dem Pausentee schien Linda noch in der Kabine zu sein, denn in der 47.Minute hieß es 3:0 für Reinsdorf. Kim verkürzte in der 58.Minute, sein Bruder Bo brachte Linda in der 68.Minute auf 2:3 ran, ein Eigentor dann das 3:3. Eine Minute (Linda „jubelte vielleicht noch über den Ausgleich) später das 4:3. Praktisch mit dem allerletzten Aufgebot wurde die Reise nach Reinsdorf angetreten. Mit Pascal und Nico spielten 2 Alte Herren!!!!

Aufstellung Grün-Weiß Linda:

Simon – Ehlert – Kusatz – Hoffmann – Beger – Bo Hatz – Fischer – Kim Hatz – Hasse – Zweering -S.Peetz

Eingewechselt wurde: Pascal Schüler !!!!!!

29.10.2016

Grün-Weiß Linda – Viktoria Wittenberg    2:7  (0:4)

Unter der guten Leitung des SR und seiner Assitenten erhielt Grün-Weiß Linda eine Lehrstunde in Punkte Ball laufen lassen und Chancen ausnutzen. Nicht alle Chancen konnten die Gäste nutzen, denn von 3 gegebenen Elfmetern verschossen sie 2. „Katze“ Karsten hielt besonders Elfer Nr. 1 mit Bravour, Nr. 2 ging, von ihm gut „ausgeguckt“ an den Pfosten, erst der 3.Schütze überwandt Karsten. Vorher hatte unser TW schon einige spektakuläre Paraden gezeigt,  bei Tor Nr. 1  sah er unglücklich aus, ein geschossener Freistoß ging an den Innenpfosten und dann über seine Hand zum 0:1 ins Tor. Tor Nr. 2 muss man ihm ankreiden, denn was suchte er soweit aus dem Tor? Tor 3 dann der Elfer, kurz vor der Pause dann Nummer 4. Der Gegner zeigte Linda wie man geschickt den Fußball laufen läßt, die Räume gut aufteilt und schnell spielt. Erst nach dem 0:6 erzielte Linda das 1:6, (Beger) den Höhepunkt des Spiels aber gab es durch Tor 2 für Linda, denn Bo Hatz überspielte 5 Gegenspieler und schoß dann halbhoch ins lange Eck. Der Beifall der Zuschauer war ihm sicher.

Aufstellung Grün-Weiß Linda :

Simon – Kusatz – Beger (1) – Bo Hatz (1) – Scheinert – Würker – Fischer – Kim Hatz – Hasse – Zweering – S.Peetz

Eingewechselt wurden: Hoffmann-Pflug-Karow

22.10.2016

Grün-Weiß Piesteritz II – Grün-Weiß Linda   2:0  (1:0)

Wieder nicht mit der stärksten Mannschaft fuhr man nach Piesteritz, dennoch dauerte es bis zur 41. Minute, ehe die Gastgeber in Führung gehen konnten.  In der 62.Minute erzielte Piesteritz Tor Nummer 2, aber mehr auch nicht.

Aufstellung Grün-Weiß Linda:

Zweering – Ehlert – Kusatz – Beger – Bo Hatz – Scheinert – Würker – Fischer – Kim Hatz – Hasse – S.Peetz

Eingewechselt wurde S.Karow

15.10.2016

Grün-Weiß Linda – SV Seegrehna     1:3   (1:2)

Vorab die Aufstellung von Grün-Weiß Linda:

Zweering – Ehlert – Kusatz – A. Peetz – Beger – Bo Hatz (1) – Scheinert – Fischer – Kim Hatz – Hasse – S-Peetz

Eingewechselt wurde: Lison

Ohne Pflug, Simon, Würker, L.Ließ, Schulze, Hoffmann  musste Grün-Weiß Linda das Spiel gegen den Tabellenführer aus Seegrehna bestreiten und hielt sich gut gegen die überraschten Gäste. Verstecken gab es nicht. Um auf die Titelschlagzeile zurück zu kommen…  beim 1:3 erneut eine desolate Leistung des 23.Aktiven auf dem Platz. Man soll ja nicht schlecht über ihn schreiben oder reden, aber irgendwann muss mal Kante gezeigt werden. Schließlich ist es ja nicht das erste Mal. Kommen wir zum Spiel:

Schon relativ früh ging Linda durch Bo Hatz eins zu null in Führung. Clever gemacht wurde der Ball zur Überraschung der Gäste ins lange Eck geschoben, auch gut herausgespielt. Nur wenig später durch Bo das 2:0, denkste, der Assistent hob, völlig unberechtigt, wie sogar neutrale Zuschauer das beschrieben, zur Überraschung der Spieler die Fahne, der Schiedsrichter entschied auf abseits. Pech gehabt. Dann ein Zweikampfversuch zwischen Alex Peetz, ist eher Richtung Ball, und einem Gäste Spieler, der von der Seite in den Mann grätschte. Alex musste ca. 5 Minuten wegen einer Verletzung, zuerst auf, dann außerhalb des Platzes behandelt werden. Statt Freistoß für Linda überraschte der SR mit einem Freistoß für die Gäste. Ein klare Fehlentscheidung! Clever kam die Flanke auf einen Kopf der Gäste, 1:1. Egal, auch die 2.dicke Fehlentscheidung wurde hingenommen. In der 40.Minute ein neuer negativer Höhepunkt vom 23.Aktiven auf dem Platz. Flanke aus halbrechter Position, der Assitent hebt sofort die Fahne und erkennt auf abseits, keine Unterbrechung, im Zweikampf wird Alex wieder nicht regelgerecht umgegrätscht, für ihn war das Spiel später beendet, aber die Szene lief, trotz der Abseitsfahne, weiter. Der Ball wurde an einen mindestnes 1,5 m im Abseits stehenden Spieler weitergeleitet, der den Ball ins Tor köpfte, Fahne des Assistenten war sofort oben, aber keine Reaktion des SR. Erst nach Reklamationen der Lindaer Spieler lief der SR zu seinem Assistent, beriet sich mit ihm, zeigte aber auf den Anstoßpunkt. Wieder Reklamationen von Seiten Lindas, erneut der Weg  zum Assistenten, wieder Beratung, doch kein neues Ergebnis. Die 3. grasse Fehlentscheidung, wieder mit einem Tor gegen Linda bestraft. Mehrere sehr strittige Entscheidungen in der 1.Halbzeit gegen Linda, eine Fortsetzung in Halbzeit zwei folgte, wenn auch etwas weniger viel. Tor drei dann durch Seegrehna einwandfrei, die sich sehr gegen eine teilweise ganz gut agierende Mannschaft Lindas mühen mussten,  wobei natürlich das Fehlen wichtiger Spieler sich bemerkbar machte.

Diese Eindrücke vom Spiel wurden später auch von neutralen Zuschauern aus Zellendorf bestätigt.

Fazit: Nicht die 1.desolate Leistung dieses Schiedsrichters, zumal schon rein läuferisch es nicht für die Kreisoberliga reicht, denn 20 Meter vor und nach der Mittellinie sind zu wenig. Eine klare Linie war nicht zu erkennen, denn wenn man einmal die Abseitsfahne des Assitenten anerkennt, dann muss man sie auch beim 2.Mal anerkennen, weil, wie schon geschrieben, es läuferisch nicht reicht und man sich in diesem Fall auf die Assistenten verlassen muss.

Mir ist bewusst, dass sich wieder einige Mitglieder über den Bericht aufregen, aber irgend wann muss Kante gezeigt werden, denn die Spieler gehen sonst in diese Spiele gleich mit dem negativen Gefühl nach dem Motto: Keine Chance, wir verlieren so wie so.

Lothar Brosda (anwesend in entscheidenden Szenen in der Nähe)

1.10.2016

SV Zahna  – Grün-Weiß Linda   3:2

Zwar konnte Linda nach 0:3 aus ihrer Sicht bis zur 87.Minute noch auf 2:3 verkürzen, aber das war auch alles.

Aufstellung:

Simon – Ehlert – Kusatz – Beger (1) – Bo Hatz – Scheinert – Würker -Fischer – A.Peetz (1) – Hasse – Pflug

Eingewechselt wurden: Hoffmann und Karow

Und damit belegt Grün-Weiß Linda erstmals einen Abstiegsplatz!

24.9.2016

Grün-Weiß Linda – SV Mühlanger     0:2  (0:1)

Im Spiel der beiden Kreisoberligaaufsteiger blieben die Gäste erfolgreich, aber beide Tore waren „Geschenke“ der Platzbesitzer. Bereits relativ früh 0:1 weil der Ball nicht richtig verteidigt wurde, Karsten Simon hielt zwar den von rechts herein gespielten Ball, aber den Abpraller (warum völlig frei?) schob Stefan Pankrath locker ein. Einige gute Kombinationen in der 1.Halbzeit der Grün-Weißen, aber der Gegner hatte mit Steve Nehring einen tollen TW zwischen den Pfosten. In der 2.Halbzeit rissen beide Mannschaften keine Bäume aus, Linda mit einigen guten Ballpassagen, aber auch wieder mit schlampigem und ungenauen Abspiel. In der 75. Minute dann der k.o. durch einen abprallenden Ball von Pankrath ins Lindaer Tor. Es gibt noch viel Arbeit für die Trainer.

Aufstellung:

Simon – Ehlert – Hoffmann – A.Peetz – Bo Hatz – Fischer – Kim Hatz – Hasse – Zweering – Pflug

Eingewechselt wurden: Würker – S. Peetz

L.Brosda (vor Ort)

 

17.09.2016

Oranienbaumer SV – Grün-Weiß Linda    3:1  (1:0)

Aufstellung:

Simon – Kusatz – Hoffmann – Beger – Scheinert – Würker – Fischer – K.Hatz – Würker – Pflug – Zweering

Eingewechselt: B.Hatz (1) – A.Peetz – S. Peetz – Richter

Trainer Heiko Uthmann schreibt dazu:

Grün-Weiß bestimmt die ersten 15 Minuten das Spiel, doch in der 20.Minute gehen die Gastgeber mit dem 1.Schuss auf unser Tor in Führung. Danach sind bis zur Pause beide Mannschaften gleichwertig. In Halbzeit 2 legt Oranienbaum mit dem 2:0 gleich nach. Danach bestimmen wir wieder das Spiel und verkürzen durch Bo Hatz auf 1:2.  Leider ist es uns nicht gelungen aus der klaren Überlegenheit einen weiteren Treffer zu erzielen. In der 93. Minute fällt nach einem Konter das 1:3.

10.9.2016

Grün-Weiß Linda – Allemannia 08 Jessen II        1:1  (0:0)

Die zahlreichen Zuschauer beim Ortsderby gegen die Zweite von Allemannia Jessen konnten nur damit zufrieden sein, dass die Heimserie hielt. Bisher ungeschlagen erwartete man Jessen,  nur 1 Punkt, zu einem Spiel, dass geprägt war durch Nervosität, schwache Raumaufteilung, das Spiel wurde selten breit gemacht, denn hier hätte Linda die Chance gehabt den Jessener 200 m großen und 110 kg schweren Spielern aus dem Wege zu gehen. Dafür gab es kleinere Nicklichkeiten, aber beim Derby völlig normal. 0:0 zur Pause.

Jessen erhöhte nach der Pause den Druck, richtig gefährlich waren sie aber nicht. Ein Freistoßtor durch die Beine der Lindaer „Mauer“ brachte eine glückliche Führung der Gäste. Nun kam die Zeit der Lindaer Wechselspieler, Julian Beger, Tim Hoffmann und Bo  Hatz. Letzter fasste sich ein Herz, umkurvte mit Geschwindigkeit seine Gegenspieler, doch im Strafraum war Ende. Er wurde von den Beinen geholt, klarer Elfmeter, auch wenn Jessen es nicht wahr haben wollte. Alt-Meister Nico Fischer verwandelte gegen den ehemaligen Lindaer TW Steven Blei mit einem Schuss ins rechte obere Eck. (87.Minute) In der restlichen Spielzeit kam von beiden Seiten Hektik auf, sie musste nicht sein.

Linda spielte mit:

Simon – Ehlert – Kusatz – Scheinert – Würker – Fischer – K.Hatz – Hasse -LIeß – Zweering – Pflug

Eingewechselt wurden: Hoffmann – Beger – S. Peetz – Bo Hatz

L.Brosda (vor Ort)

27.8.2016

Turbine Zschornewitz – Grün-Weiß Linda   2:0  (0:0)

Mit einer großen kämpferischen Leistung konnten wir bis zur 90. Minute das Unentschieden halten. Durch einen Nachschuss nach einem Freistoß konnten die Gastgeber dann in Führung gehen. Als wir dann alles nach vorne warfen konterten uns die Zschornewitzer in der letzten Minute zum 2:0 aus. Trotzdem tolle Leistung der Mannschaft. Dickes Lob von den Trainern für diese Leistung.

Grün-Weiß Linda spielte mit:

Smon – Ehlert – Schulze – Richter – Scheinert – Würker – Fischer  – K. Hatz  – S. Hasse – Zweering – S. Peetz

Eingewechselt wurden : Bo Hatz – T.Hoffmann

Heiko Uthmann

13.8.2016

Grün-Weiß Linda  – Eintracht Elster II         2:1   (1:1)

Aufstellung:

Simon – Ehlert – Kusatz (1) – Scheinert – Würker – Fischer – K.Hatz – S. Hasse – Ließ – Zweering (1) – Pflug

Eingewechselt wurden: Hoffmann – Elstermann -S.Peetz

Im 1. Kreisoberligaspiel überraschte Linda mit einer guten Leistung, muss sich aber dennoch „Kritik“ in der Form gefallen lassen, dass man in Halbzeit 2 dem Gegner das Spiel überließ, zwar auch Kontertorchancen hatte, aber die devensive Haltung hätte nach hinten losgehen können. TW Simon muss man den Gegentreffer in der 1.Minute ankreiden, er selbst sah es auch ein. Auffällig die neue Sturmspitze, läuferisch in Ausdauer und Spritzigkeit Note 2+, Technik und Motivationsgeber 2+. Nur weiter so.

L.Brosda (anwesend)